Psychotherapie“

leitet sich aus dem Altgriechischen ab und bedeutet,

den ganzen Menschen in all seinen Facetten (Körper, Geist und Seele)

sowohl zu unterstützen, zu heilen, zu umsorgen als auch auszubilden.


Psychotherapie, Paartherapie & Beratung

Was genau ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist ein wissenschaftlich fundiertes Heilverfahren, um bestehende Symptome zu mildern, bestenfalls auch gänzlich zu beseitigen und um bis jetzt erlernte Muster, Erlebensformen und Strategien zu verstehen und zu verändern.

 

Konfrontiert uns das Leben mit Herausforderungen in Familie, Beruf, Partnerschaft, sozialem Umfeld oder der eigenen Gesundheit, können psychische, seelische und/oder körperliche Belastungen die Folge sein. Wenn diese alleine nicht mehr bewältigt werden können, dann kann Psychotherapie dabei helfen innere Konflikte aufzulösen, Erlebtes zu verarbeiten und die Gesundheit zu unterstützen.  

Gemeinsam erarbeiten wir gute Lebenswege die Ihre Gesundheit, Ihre persönliche Entwicklung und Ihr Selbstwertgefühl fördern.

 

In Österreich sind über 20 psychotherapeutische Methoden anerkannt. Ich praktiziere nach der Methode der Systemischen Familientherapie.

 

Was ist Systemische Psychotherapie?

Manchmal braucht es mehr als das Gespräch. Ich arbeite mit narrativen (Sprache und Erzählformen), hypnosystemischen (unwillkürliche und unbewusste Erlebensprozesse) und lösungsorientierten Methoden. Deshalb beziehe ich neben der Sprache Erlebensprozesse, Körperwahrnehmungen und Sinneserleben in meiner therapeutischen Arbeit mit ein. Es ist meine Aufgabe einen vertrauensvollen und wertschätzenden Rahmen zu schaffen, in dem auch mal gelacht werden darf.  

 

Systemische Psychotherapie ist:

  • ziel- und lösungsfokussiert
  • davon überzeugt, dass jeder Mensch in sich Ressourcen trägt oder diese aneignen kann, um schwierige Lebenssituationen zu meistern
  • fokussiert darauf, das soziale Umfeld im Ganzen zu betrachten
  • interessiert an Beziehungsprozessen, in welchen Kontexten diese auftreten und welche Funktion das Symptom vielleicht übernimmt
  • offen dafür, dass Probleme aufgelöst werden können und das jedes Problem eine Lösung in sich birgt
  • darauf aus, die eigene Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit zu fördern
  • ist in Ihrer Arbeit daran interessiert, körperliches Erleben mit einzubeziehen und arbeitet mit Sprache und Erlebensformen 

Meine  Arbeitsfelder

  •  Sinn-, und Lebenskrisen
  •  Beziehungskrisen
  •  Depression, Burnout, Erschöpfung
  • Angsterleben, Phobien, Zwänge
  • Paartherapie und Sexualberatung
  • Verlust, Trauer- und Abschiedsprozessen
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatik und Schmerzen
  • Trauma
  • Familientherapie

 

 

 

 

 

Ich biete Psychotherapie,

Paartherapie und Beratung an

und arbeite mit Menschen

ab dem 16. Lebensjahr. 

Weitere Themenbereiche

  • Intimität und Sexualität
  • Weiblicher Zyklus und emotionales Erleben
  • Selbstfindung
  • Psychohygiene
  • Selbsterfahrung
  • Coaching
  • Supervision
  • Gesundheitsförderung
  • Persönlichkeitsentwicklung